SCHWUNGRAD EBERSBERG e.V.

freiwillig - initiativ

RÜCKBLICK 7. EHRENAMTMESSE SCHWUNGRAD EBERSBERG

Am 7. Oktober wurde in Ebersberg wieder der Tag der Ehrenamtlichen gefeiert. Im gesamten Stadtgebiet waren viele Aktionen zu besuchen.

Der Tag der Ehrenamtlichen ist in Ebersberg schon zu einer festen Tradition geworden. Am Morgen begann der Tag mit der Dankesfeier der Stadt Ebersberg im E-Einz am Platz der Ehrenamtlichen. Im ALTEN SEICHER öffnete die 7.Ehrenamtmesse des Vereins Schwungrad seine Türen. Dreißig Aussteller luden ein zu Gesprächen. Die Messe wird jedes Jahr umfangreicher und wird immer stärker besucht.In diesem Jahr waren auch Gäste aus anderen Gemeinden dabei, die Flüchtlingshilfe Erding und die Städtepartnerschaft Trogir aus Vaterstetten.

Besucher, die sich gern engagieren möchten, hatten bei den Ausstellern umfangreiche Möglichkeiten zu persönlichen Gesprächen bei den Organisationen, Vereinen und Initiativen über mögliche Einsätze und Mitarbeit, die ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechen.

Kinder konnten in einer Leseecke spannende Geschichten hören oder sich ihr Gesicht kunstvoll bemalen lassen, sowie lustige Buttons prägen.

                                                                                                       .

Anziehungspunkt im Alten Speicher bot der Weiße Ring mit seinen Demonstrationen über einfache und wirksame Verteidigung bei Anzüglichkeiten und körperlichen Angriffen.

  Weßer Ring      

Ebenfalls lockten die Aktionen in der Fußgängerzone in diesem Jahr viele interessierte Ebersbergerinnen und Ebersberger zur Ehrenamtmesse. Beim Malteser Hilsdienst konnte man Einsatzfahrzeuge besichtigen und sich über deren Einsätze informieren. Daneben hatte die Kreisverkehrswacht  ihren Stand mit einem Parcours aufgebaut, den man mit einer "Rauschbrille", die einen Alkoholpegel im Körper simuliert, meistern musste. So bekam man drastisch vor Augen gespielt, wie sich Alkohol in der Realität bemerkbar macht. Zusätzlich konnte man viele Informationen zur Verkehrssicherheit bekommen, speziell als Verkehrsteinehmer mit dem Fahrrad.

Insgesamt fand die Messe ein gutes Echo und wir werden im nächsten Jahr auch Gäste aus den Nachbargemeinden einladen.

Gleichzeitig feierte das E-EinZ sein fünfjähriges Bestehen mit einem verkaufsoffenen Sonntag, dem sich die Geschäfte in der Innenstadt angeschlossen hatten und auf dem Marienplatz lud bei gutem Wetter ganztägig der traditionelle Martinimarkt mit seiner großen Zusammenhängenden Marktfläche zum Einkauf und zum Bummeln ein.

Schwungrad Ebersberg bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihren Einsatz und die Teilnahme als Aussteller bei unserer Ehrenamtmesse.